Seite ist noch im Aufbau Seite ist noch im Aufbau

Nach der langen Zeit des mecklenburgischen Grau in Grau unserer üblichen Winter und der zaghaften, zarten Blüte der Vorläufer kann man mit der ungeheuren Vielfalt der Tulpen eine wahres Feuerwerk in den Frühlingsgarten zaubern. Zumindest diejenigen, die es etwas handfester brauchen und gern in Farben schwelgen, können sich regelrecht berauschen. Tulpen können aber leider recht kurzlebige Gesellen sein. Spätfröste nach frühen Austrieb, Fusarium, Wühl- und andere Mäuse und so weiter machen manch einer frühen Freude ein jähes Ende. Aber es gibt auch andere Erfahrungen und mit ein wenig Geduld und etwas Aufwand (Pflanzkörbe) kann man sich die jährlich wiederkehrende Farbenpracht länger erhalten. Das Mekka der Tulpenfreunde ist und bleibt aber Holland im April/ Mai. Hier darf jeder das, was er mit Zweifel an der eigenen Kompetenz Zuhause nicht fertig bringt, wenigstens mit den Augen mitnehmen. Und wieder Hoffnung schöpfen fürs nächste Jahr... Es könnte ja vielleicht doch noch klappen mit den Tulipa.

TT EF Wildtulpen

Tulipa-Kaufmanniana-Hybriden

Die Einteilung der Tulpen in Klassen

Darwin-Hybrid-Tulpen

Tulipa-Fosterana-Hybriden

Virdiflora-Tulpen

Gefranste Tulpen

Lilienblütige Tulpen

Tulipa-Greigii-Hybriden