Schattengarten

Die Nordseite des Hauses liegt nicht nur meist im Schatten, sondern bekommt unter dem Dachüberstand auch recht wenig Regen. Somit sind einige wachtumshemmende Faktoren gleichzeitig wirksam. Um den Wassermangel zu umgehen, habe ich das Dachablaufwasser über ein System unterirdischer Drainageleitungen direkt an die Wurzeln der Pflanzen geführt. So bekommen alle ausreichend Feuchtigkleit und die schattige Lage sorgt gleichzeitig dafür, dass die Verdunstung im Rahmen bleibt. Nur selten müssen wir diesen Garten wässern. Neben Farnen und Hosta wurden auch grenzwertig den Pflanzort ertagende Pflanzen eingesetzt. So ergibt sich ein über das gesamte Jahr abwechslungsreiches Aussehen dieses Gartenraumes.

Impressum

Kontakt