Seite ist noch im Aufbau Seite ist noch im Aufbau

Im Allgemeinen werden sie Frühblüher genannt. Botanisch heißen sie Kryptophyten oder, da sie unter der Erde überdauern, Geophyten. Je nach Überdauerungsorgan unterscheidet man noch Zwiebel-, Knollen- oder Rhizom-Geophyten. Als Frühlinhsgeophyten werden also all die Pflanzen bezeichnet, die mit der Schneeschmelze beginnend, bis in den April hinein aus Zwiebeln, Kollen und Rhizomen austreiben um dann im Verlaufe des Frühsommers in ihre Überdauerungsorgane einzuziehen. Schneeglöckchen, Winterlinge oder auch Buschwindröschen, ebenso wie die frühblühenden Lärchensporne oder "Zwiebeliris" gehören dazu. Bei zusagenden Bedingungen breiten sich diese Pflanzen mit den Jahren im Garten immer mehr aus. Nützlich ist eine gute Rohhumusschicht, in der sich diese Pflanzen besonders vorteilhaft etablieren. Wer seinen Garten und vor allem seine Staudenbeete und Gehölze regelmäßig von allem Fallaub und absterbenden Pflanzenresten befreit, wird lange warten müssen, bis sich ein größerer Bestand Frühlingsblumen entwickelt. Wichtig für die Verbreitung von Schneeglöckchen sind beispielsweise die Ameisen, die die Samen wegen ihrer nahrhaften Anhängsel als Nahrung nutzen. Der für sie unverwertbare Rest bildet dann den Grundstock neuer Schneeglöckchenkolonien...

Größere Frühlingsgeophyten, wie die großen Kaiserkronen benötigen nahrhaften, tiefgründigen Boden, da sie gewaltige Nährstoffzehrer sind. Auch die später blühenden Oregon Prairiekerzen wollen auf Dauer etwas kräftigere Nahrung. Das sollte in jedem Falle bei der Auswahl der Pflanzplätze Berücksichtigung finden

Ewas neben der Reihe der Frühlingegeophyten liegen die Hochzucht- Formen der Hyazinthen. Aus sie haben einen erheblichen Nährstoffbedarf und wollen einen freien, im Sommer möglichst trockenen Pflanzplatz haben. Hier und da einen Farbklecks dieser intensiv duftenden und kräftig gefärbten Frühblüher hat aber noch keinem Garten geschadet. Wer diese Blumen aber richtig geniesen möchte, sollte einmal zur Hyazinthenblüte durch Nordholland fahren. Am besten mit dem Fahrrad...